Berichte

09.07.2014 - Schulverpflegung in Bewegung - zwischen Verantwortung, Kostendruck und Akzeptanz

Cover: Flyer Schulverpflegung in BewegungSchulen, die eine qualitativ hochwertige und ausgewogene Verpflegung anbieten möchten, müssen häufig einen Spagat machen zwischen Kostendruck und Akzeptanz.

Im Rahmen der Fachtagung „Schulverpflegung in Bewegung – zwischen Verantwortung, Kostendruck und Akzeptanz“, die am 09. Juli 2014 in Hannover stattgefunden hat, wurden Ansätze und Modelle aus der Praxis vorgestellt, die gezeigt haben, dass die Umsetzung einer guten Schulverpflegung durchaus gelingen kann. Knapp 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer - darunter Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulträger und Mitarbeitende von Mensen - folgten gespannt den Vorträgen mit Beispielen aus der Praxis und zu Ideen für eine erfolgreiche Umsetzung.

In einer anschließenden Talkrunde wurden die Fragen der Teilnehmenden beantwortet, die sie zuvor auf Karten notiert hatten. Neben den Referentinnen und Referenten, Michael Thun von esscooltour Bremen, Anja Köchermann von der Stadt Göttingen und Herwig Dowerk, dem Schulleiter der KGS Neustadt, beantwortete Elisabeth Rieger von der Mensa am Gymnasium Stolzenau als zusätzlicher Gast in der Talkrunde zahlreiche Fragen des Publikums. Nicht alle Fragen konnten aufgrund der begrenzten Zeit beantwortet werden. Alle offenen Fragen wurden deshalb mit der Unterstützung der Referentinnen und Referenten schriftlich beantwortet. Die gesammelten „Fragen und Antworten der Talkrunde: Expertenwissen nachgefragt!" können Sie sich hier herunterladen.

Außerdem stellen wir Ihnen die Handouts der Vorträge zur Verfügung:

2. Regionales Treffen Schulverpflegung für die Region 38 in der IGS Volkmarode in Braunschweig – 29.04.14 und Zusatztermin am 22.07.2014

Foto: Vortrag im Rahmen des Regionalen Treffens an der IGS VolkmarodeAm 29. April 2014 veranstaltete die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen zum zweiten Mal ein Regionales Treffen in der Region 38. Vertreter von Schulen, Essensanbietern aber auch von Schulträgern aus der Region Braunschweig waren eingeladen, sich im Rahmen der dreistündigen Veranstaltung zum Thema Qualität und Akzeptanz der Schulverpflegung auszutauschen.

Die Veranstaltung begann mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa der Schule, die von den Neuerkeröder Werkstätten betrieben wird. Gut gesättigt fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann in einem Klassenraum der IGS ein, wurden durch die Vernetzungsstelle Schulverpflegung begrüßt und durch einen kurzen Vortrag in das komplexe Thema Akzeptanz der Schulverpflegung eingeführt. Der stellvertretende Schulleiter, Ulf Blanke, stellte im Anschluss gemeinsam mit Tim Zabel, dem Küchenchef der Mensa, das Verpflegungskonzept der Schule. Beide beantworteten danach umfassend alle Fragen der Teilnehmenden.

13.03.2014 - Regionales Treffen Schulverpflegung in Lüneburg

Foto: Regionales Treffen in Lueneburg; Quelle: Vernetzungsstelle Schulverpflegung NiedersachsenDas Thema „Möglichkeiten der Akzeptanzsteigerung in der Schulverpflegung“ hat rund 50 Interessierte angesprochen, darunter Schulleitungen, Lehrkräfte, Mitarbeitende der Mensen, Caterer, Eltern- und Schülervertretungen sowie Schulträger. Sie trafen sich am 13. März 2014 beim Regionalen Treffen Schulverpflegung in Lüneburg, um von den Erfahrungen der aus der Praxis kommenden Referenten zu lernen und sich anschließend auszutauschen.

Mit dem Akzeptanzmodell, das durch einen Arbeitskreis der Vernetzungsstellen Schulverpflegung erarbeitet worden ist, wurde den Teilnehmenden ein Einblick in den Umfang des Themas gegeben. Ob die Mensa und das Verpflegungsangebot von den Kindern und Jugendlichen akzeptiert wird, ist nicht nur von der Qualität des Essens abhängig, sondern auch von den Faktoren Essatmosphäre, Kommunikation an der Schule, Image der Mensa, Partizipation aller in Schule Beteiligten, Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht zuletzt der Ernährungsbildung und der Schulkultur.

Damit das Thema nicht nur theoretisch bleibt, wurde der Hauptteil der Veranstaltung den Referentinnen und Referenten aus der Praxis gewidmet, die sich jeweils mit einigen der akzeptanzfördernden Faktoren beschäftigt haben.

170117 ML Logo Frderung


 Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachen
Kontakt

IN FORM Logo Kooperation rgb