Berichte

Regionale Treffen „Mensaplanung und Optimierung von Schulkantinen“ 2016

In Niedersachsen werden in den nächsten Jahren im Zuge der Planung von Ganztagsschulen immer mehr Mensen an Schulen eingerichtet. Die Mensen entstehen dabei entweder als Neubau oder als Aus- und Umbau in den schon vorhandenen Räumlichkeiten. Oft kommt es aber auch vor, dass eine Schulkantine oder Mensa im Altbestand durch minimale Anschaffungen oder Veränderungen optimiert werden kann, um eine Verbesserung der Verpflegung, wie zum Beispiel die Erhöhung des Frischeanteils in der Schulverpflegung, zu gewährleisten. In jedem Fall ist eine Mensa zu planen oder zu optimieren eine große Herausforderung für alle Beteiligten.
Um die Verantwortlichen in den nächsten Jahren bei einer zukunftsorientierten Planung der Mensen und der Einrichtung einer zielgruppenorientierten Schulverpflegung zu unterstützen, hat die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen das Thema mit zwei Auftaktveranstaltungen aufgegriffen.

Tage der Schulverpflegung 2016

Ob Schülerinnen und Schüler oder verantwortliche Akteure – zu den Tagen der Schulverpflegung sind jedes Jahr alle Beteiligten aufgerufen, sich rund um das Thema gesundes Schulessen zu informieren und zu engagieren. In diesem Jahr standen bundesweit alle Aktionen unter dem Motto „Dampf machen für gutes Schulessen“. Die Tage der Schulverpflegung, die bereits zum sechsten Mal stattfanden, werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiiert und von den Vernetzungsstellen Schulverpflegung umgesetzt. In Niedersachsen rückt das Thema Schulverpflegung immer mehr in den Fokus, die Zahl der teilnehmenden Schulen an den Aktionen steigt stetig.
Im Aktionszeitraum vom 27. September bis zum 28. Oktober 2016 rief die Vernetzungsstelle Schulverpflegung alle Schulen dazu auf, sich mit einer besonderen Aktion zu dem Motto „Dampf machen für gutes Schulessen“ an den Tagen der Schulverpflegung 2016 zu beteiligen. Außerdem gab es für Caterer, Mensavereine oder Schulen die Möglichkeit an einem kostenfreien Speisenplancheck teilzunehmen.

25.05.2016 - Regionales Treffen: Verpflegungskonzept an der IGS Heidberg in Braunschweig- von der Bestellung bis zur Ausgabe

Regionales Treffen in der Region 38; Quelle: Vesch NIDas 3. Regionale Treffen Schulverpflegung in der Region 38 fand am 25.Mai 2016 an der IGS Heidberg in Braunschweig statt. Gemeinsam mit dem dort ansässigen Caterer Zwergenlunch und dem Anbieter des Bestell- und Abrechnungssystems MensaMax hat die Vernetzungsstelle Schulverpflegung zu dem Treffen eingeladen, um mit den Teilnehmenden über eine gelingende Schulverpflegung ins Gespräch zu kommen.

Beim einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa der IGS Heidberg hatten die Teilnehmenden genauso wie die Schüler an dem Tag die Auswahl zwischen zwei Tellergerichten, wobei eins davon vegetarisch war. Zusätzlich konnten sich die Teilnehmenden am Nudel-Point mit zwei verschiedenen Pastasaucen, der Salatbar sowie der Nachtisch-Theke mit frischem Obst bedienen. Nachdem alle Teilnehmenden gesättigt waren, kamen alle gemeinsam über folgenden Fragen ins Gespräch: Wie kann eine gute Verpflegung gelingen? Welche Faktoren sind aus Sicht von Schule und Caterer notwendig für ein erfolgreiches Mensakonzept? Was braucht es, damit Schülerinnen und Schüler gerne in die Mensa kommen? Und welche Möglichkeiten kann ein modernes Bestell- und Abrechnungssystem bieten?

170117 ML Logo Frderung


 Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachen
Kontakt