Berichte

Regionale Treffen „Allergenmanagement in der Schulverpflegung“ - drei erfolgreiche Veranstaltungen

Regionales Treffen "Allergenmanagement in der Schulverpflegung", Vortrag von Herrn HollingshausSeit dem 13. Dezember 2014 müssen die Vorschriften der EU-Verordnung 1169/2011, der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV), zur Allergenkennzeichnung bei nicht vorverpackter Ware eingehalten werden. Zu der sogenannten losen Ware zählen auch Speisen, die in der Gemeinschaftsverpflegung an die Kunden abgegeben werden. Somit sind auch alle Anbieter von Schulverpflegung betroffen.

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen hat dieses aktuelle Thema aufgegriffen und insgesamt drei Regionale Treffen zum „Allergenmanagement in der Schulverpflegung“ angeboten. Alle Veranstaltungen an den Standorten Braunschweig, Lüneburg und Osnabrück waren ausgebucht: Insgesamt wurden knapp 100 Verantwortliche aus dem Bereich erreicht. Dazu gehörten sowohl Schulleiterinnen und Schulleiter, als auch Caterer, Küchenmitarbeiter und Vertreter verschiedener Schulträger.

Regionale Treffen in Kooperation mit dem aid: Lehrkräfte lernen „aid-SchmExperten“ und „aid-SchmExperten in der Lernküche“ kennen

Regionale Leherfortbildung zu den aid-Schmexperten am 10.02.2015 in LueneburgJugendliche für ausgewogenes Essen zu begeistern ist nicht einfach, aber möglich.
Der aid infodienst hat zwei innovative Unterrichtskonzepte entwickelt, die neue Impulse für die Ernährungs- und Verbraucherbildung an weiterführenden Schulen setzen: die „aid-SchmExperten“ für die Klassenstufen 5 und 6, und die „aid-SchmExperten in der Lernküche“ für die Klassen 6 bis 8. Diese beiden Unterrichtskonzepte lassen sich gut verknüpfen, bauen aber nicht aufeinander auf und können völlig unabhängig voneinander eingesetzt werden.

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen hat ihre bestehende Kooperation mit dem aid genutzt und im ersten Quartal 2015 je eine Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer weiterführender Schulen zu den Unterrichtskonzepten angeboten.

Weitere Fortbildungstermine für das Jahr 2015 finden Sie hier.

Tag der Schulverpflegung - Gemeinsam aktiv für eine gelingende Schulverpflegung in Lüneburg

Bereits zum vierten Mal rief die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen am 16. Oktober 2014 den Tag der Schulverpflegung mit dem Ziel, das Thema Schulverpflegung einen Tag lang in den Mittelpunkt des Schullebens zu stellen und auch in der Öffentlichkeit präsenter zu machen, aus. Unter dem Motto „Internationale Gerichte mit regionalen Produkten“ waren Schulen und Caterer in diesem Jahr aufgefordert, einmal über den „globalen Tellerrand“ hinauszuschauen. Der Tag konnte mit kreativen Ideen und Aktionen gestalten werden, um das Engagement für eine gesundheitsfördernde Verpflegung von Kindern und Jugendlichen zu zeigen.

Foto zur Auftaktveranstaltung der AG Gesunde Schulverpflegung in Stadt und Landkreis LüneburgDies nahm auch die Arbeitsgruppe „Gesunde Schulverpflegung in Stadt und Landkreis Lüneburg“ zum Anlass und organisierte die Auftaktveranstaltung „Gemeinsam für eine funktionierende und gelingende Schulverpflegung in Stadt und Landkreis Lüneburg“, die am 16. Oktober 2014 in der Mensa der Hanseschule Oedeme in Lüneburg stattfand. Vertreter der Schulträger -Stadt und Landkreis Lüneburg-, der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen, des Gesundheitsamtes des Landkreises sowie eine pädagogische Ernährungsfachkraft aus dem Landkreis treffen sich als Arbeitsgruppe regelmäßig mit dem Ziel, die Schulverpflegung im Lüneburger Raum zu verbessern.

170117 ML Logo Frderung


 Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachen
Kontakt