Druck
Diese E-Mail enhält Grafiken, falls diese nicht angezeigt werden, können Sie den Newsletter online lesen.
top

 Newsletter DGE-Vernetzungstelle Schulverpflegung Niedersachsen
4. Quartal 2013

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung wünscht allen Leserinnen und Lesern des Newsletters frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir bedanken uns bei allen Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit in den letzen Jahren und freuen uns auf viele weitere und neue Projekte.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Veranstaltungen danken wir für ihr Interesse am Thema Schulverpflegung. Wir hoffen sehr, dass Sie sich auch im kommenden Jahr Veranstaltungen in unserem Programm finden, die für Sie interessant sind.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit und teilen uns Ihre Fortbildungswünsche und -ideen per E-Mail an kontakt@dgevesch-ni.de mit. So haben wir die Möglichkeit, Ihren aktuellen Bedarf zum Thema Schulverpflegung zeitnah in unser Angebot mit aufzunehmen.

Auch 2014 können wir mit unserer Arbeit fortfahren und uns weiterhin für eine gesundheitsfördernde und gut akzeptierte Schulverpflegung einsetzen.

Wir freuen uns darauf und wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters, in dem wir Ihnen unsere zahlreichen Veranstaltungen im Herbst 2013 vorstellen.

Aktuelles | Veranstaltungen | Rückblick

Aktuelles

Gut geschult für die Gemeinschaftsverpflegung - DGE-Fortbildungstermine Frühjahr 2014 online!

Auch im kommenden Jahr bietet die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) im Rahmen von IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung (GV) Fachkräften und Mitarbeitenden in der GV Unterstützung beim Angebot einer ausgewogenen Verpflegung an. Die Basis für das umfangreiche Seminarangebot sind die DGE-Qualitätsstandards.

Die Termine für das Frühjahr 2014 sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Bildungsnewsletter des aid rund um das Thema Schulverpflegung

Die aktuelle Ausgabe des aid-Bildungsnewsletters (Nr. 7 vom 28.11.13) informiert über zahlreiche Themen rund um die Schulverpflegung: Beginnend bei der Ernährungsbildung, über die Organisation der Zwischenverpflegung durch Schülerfirmen bis hin zur Akzeptanz der Schulverpflegung. Einen gesamten Überblick über die Inhalte finden Sie auf der Internetseite des aid.

BfR veröffentlicht Merkblatt mit Empfehlungen zum Schutz vor viralen Lebensmittelinfektionen

Man sieht sie nicht, und man schmeckt sie nicht - infektiöse Viruspartikel können jedoch grundsätzlich auf allen Lebensmitteln vorhanden sein, sofern Hygieneregeln missachtet wurden. Da bereits geringe Virusmengen für eine Infektion ausreichen, sind Maßnahmen zum Schutz vor viralen Lebensmittelinfektionen notwenig. Das Bundesinstiut für Risikobewertung (BfR) hat dazu ein aktuelles Merkblatt veröffentlicht.

Hier finden Sie weitere Hintergrundinformationen und den Link zum Merkblatt.

Weitere aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen finden Sie auf unserer Internetseite www.dgevesch-ni.de.


Veranstaltungen

Akutelle Veranstaltungshinweise für 2014 liegen noch nicht vor. Wir werden Sie in unserem nächsten Newsletter darüber informieren.
Alle Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Internetseite www.dgevesch-ni.de.


Rückblick

Gewinner des Schülerwettbewerbs „Treffpunkt Schulmensa: Was ist los in eurer Mensa?“

„Schaut euch um und macht was daraus!“ Mit dieser Aufforderung hat die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen zum großen Schülerwettbewerb im Rahmen des diesjährigen bundesweiten „Tag der Schulverpflegung“ aufgerufen. Die Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen waren aufgefordert ihre Mensa und die Schulverpflegung einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei konnten verschiedene Fragestellungen im Mittelpunkt stehen:
Wie sieht das Speisenangebot in der Mensa aus und welche Lebensmittel werden verwendet? Wie werden die Speisen zubereitet und wie ist die Atmosphäre in der Mensa? Wie ist die Bestell- und Ausgabesituation?

Das Ziel des Wettbewerbs war es, die aktuelle Verpflegungssituation darzustellen und Zukunftsideen zu entwickeln, wie die Schülerinnen und Schüler ihre Mensa und die Schulverpflegung gerne verbessern würden. Der Kreativität wurden dabei keine Grenzen gesetzt. Alle Teilnehmer hatten die Chance zahlreiche Erlebnisgutscheine zu gewinnen, die Sponsoren aus Niedersachsen zur Verfügung gestellt haben.

So vielfältig wie die Schulverpflegung ist, so vielfältig waren auch die Beiträge. Von Kollagen über Fotostories bis hin zu aufwendig produzierten Filmen war alles dabei. Hier sehen Sie die glücklichen Gewinner im Überblick:

  • IGS Weststadt, Braunschweig: Schülerfirma Eat Fresh
  • Schule am Harly, Vienenburg: Klasse A3
  • BBS V, Braunschweig: Auszubildenden zur Hauswirtschafterin
  • Grundschule Kirchweyhe: Schülerrat
  • Grundschule Bardowick: Die Küchenmäuse
  • KGS Norderney: Klasse 8.2
  • IGS Wallstraße, Wolfenbüttel: Klasse 6.2
  • OBS Ilmer Barg, Winsen (Luhe): Schülergruppe
  • Henning-von-Treschkow-Grundschule, Hannover: Kinder des Ganztags

Auf unserer Internetseite erfahren Sie noch mehr über den Beitrag der jeweiligen Schule und die Preisverleihung.

Arbeitskreis „Gesunde Schulverpflegung“ in Stadt und Landkreis Lüneburg

Das Netzwerk „Gesundheitsförderung von Schülerinnen und Schülern in Schulen in Stadt und Landkreis Lüneburg“ wurde durch die Initiative der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen, dem Gesundheitsamt Landkreis Lüneburg und des Regionalkoordinatoren für Prävention und Gesundheitsförderung der Niedersächsischen Landesschulbehörde im Regionalbezirk Lüneburg im Herbst 2013 ins Leben gerufen.

Aus diesem Netzwerk heraus hat sich im November 2013 der Arbeitskreis „Gesunde Schulverpflegung“ gegründet. Hier diskutieren Schulträger der Stadt und des Landkreises Lüneburg, eine pädagogische Ernährungsfachkraft, die Mitarbeiterin einer Kinderarztpraxis und die Projektmitarbeiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen am Standort Lüneburg miteinander über die Möglichkeiten einer gelingenden Schulverpflegung in Stadt und Landkreis Lüneburg. Gemeinsam sollen Maßnahmen und Projekte zur Steigerung der Akzeptanz für eine gesundheitsfördernde Schulverpflegung entwickelt werden. Positiv für die konstruktive Netzwerkarbeit wirken sich hierbei die unterschiedlichen Kompetenzen und Ressourcen der Arbeitskreismitglieder aus. Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppe werden im Mai 2014 im großen Netzwerk vorgestellt und weitere Schritte geplant.

1. Regionales Treffen Schulverpflegung Ostfriesland, 19.09.2013

Zu der Auftaktveranstaltung „Runder Tisch Schulverpflegung in Ostfriesland“ kamen rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 19. September 2013 in Aurich zusammen.

Wie ist die Verpflegung an einzelnen Schulen in Ostfriesland organisiert? Was läuft an ihrer Schule gut, und was könnte besser laufen? Unter diesen Fragestellungen tauschten sich alle Akteure konstruktiv aus. Mit dem Ziel, Verbesserungen für ihre Schulverpflegung zu erarbeiten und umzusetzen.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom Arbeitskreis Ernährungs- und Verbraucherbildung des RPZ der Ostfriesischen Landschaft sowie der Bildungsregion Ostfriesland, dem Zentrum für nachhaltige Ernährung und der Vernetzungsstelle Schulverpflegung organisiert und moderiert.

An eine erste Vorstellungsrunde der Teilnehmer schlossen weitere inhaltliche Diskussionen an.

Erfahren Sie hier mehr über dieses erste Treffen in Ostfriesland.

2. Regionales Treffen Schulverpflegung Ostfriesland, 21.11.2013

Bereits am 21. November 2013 trafen sich erneut rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Ostfriesland, um sich zum Thema Schulverpflegung auszutauschen und neue Modelle kennenzulernen. Das Treffen fand in der IGS Marienhafe statt, die sich als Gastgeber kurz präsentierte. Danach wurde ausführlich über das Thema Akzeptanz in Schulverpflegung gesprochen und gearbeitet, so dass alle Teilnehmenden aktiv waren.

Weitere Eindrücke der Veranstaltung bekommen Sie hier.

1. Regionales Treffen für Süd-Niedersachsen am 26.09.2013 in Hardegsen

Am 26. September 2013, dem diesjährigen Tag der Schulverpflegung fand das 1. Regionale Treffen Schulverpflegung für Süd-Niedersachsen statt. Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung hatte dazu alle Verantwortlichen für die Schulverpflegung aus der Region zu einem Austausch- und Informationstreffen auf den Internationalen Schulbauernhof in Hardegsen eingeladen. Nach einer kurzen Führung über den Hof hatten die rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, sich in der Runde mit ihrer jeweiligen Schulverpflegungssituation vorzustellen und dazu auszutauschen.

Erfahren Sie hier mehr über das 1. Regionale Treffen in Süd-Niedersachsen.

2. Regionales Treffen Schulverpflegung in Lüneburg am 31.10.2013

Nach der gelungenen Auftaktveranstaltung im April dieses Jahres hat am 31.Oktober 2013 das 2. Regionale Treffen Schulverpflegung in Lüneburg zum gewünschten Thema „Qualität in der Schulverpflegung mit dem DGE-Qualitätsstandard – Schritt für Schritt umgesetzt in der Schulmensa“ stattgefunden. Wieder trafen sich Verantwortliche aus dem Bereich der Schulverpflegung, um sich diesmal über die Qualitätsbeurteilung einer guten Schulverpflegung mit Hilfe des „DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung“ zu informieren und in anschließenden Workshops mit Experten aus der Praxis über Möglichkeiten einer gelingenden Umsetzung zu diskutieren.

Lesen Sie hier weitere Details über die Veranstaltung in Lüneburg.

11. Vernetzungsstellen-Treffen in Bremen, 07. - 08.11.2013

Die Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung der Länder trafen sich zum 11. Vernetzungstreffen und diskutierten gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz, der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. über wichtige Fragen rund um das Thema gesundheitsfördernde Verpflegung in Schulen und Kindertagesstätten.

Das Treffen wurde gemeinsam von den Vernetzungsstellen Bremen und Niedersachsen organisiert und bot viel Gelegenheit für den Erfahrungsaustausch untereinander. Auf der Internetseite von „IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ finden Sie weitere Informationen zu dem Treffen.

Workshop auf dem 4. Bremer Tag der Schulverpflegung, 09.11.2013

Der Workshop zur Qualitätssicherung in der Mittagsverpflegung mit dem DGE-Qualitätsstandard im Rahmen des 4. Bremer Tages der Schulverpflegung war fast ausgebucht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus verschiedensten Einrichtungen der Schulverpflegung und hörten sich interessiert den Vortrag über die wesentlichen Qualitätsaspekte der Schulverpflegung an. Neben der sensorischen Qualität ist es wichtig, dass die Verpflegung in Schulen bedarfsgerecht und zielgruppenorientiert ist. Auf Grund der zunehmenden Anzahl an Ganztagsschulen und -angeboten verbringen Schülerinnen und Schüler immer mehr Zeit in der Schule. Sie benötigen daher eine Verpflegung, die dazu beiträgt, ihre Leistungsfähigkeit über den Tag konstant zu halten. Außerdem hat die Schule einen großen Einfluss auf die Sozialisation und damit auch auf das Ernährungs- und Essverhalten der Kinder und Jugendlichen. Aus diesem Grund werden im Qualitätsstandard eine optimale Lebensmittel- und Getränkeauswahl sowie Lebensmittelhäufigkeiten für die Schulverpflegung beschrieben.

Erfahren Sie hier mehr über die Stimmung aus dem Workshop.

Regionale Lehrerfortbildungen „SchmExperten in der Lernküche – Mehr als Kochen“ Methodenvielfalt im Fachunterricht, 27. und 28.11.2013

Jugendliche für ausgewogenes Essen zu begeistern ist nicht einfach, aber möglich. Das neue Unterrichtsmaterial SchmExperten in der Lernküche des aid infodienst macht Jugendliche fit für ein gesundheitsorientiertes Verhalten im Alltag.

Das Material ist sehr praxisorientiert und bietet Ideen und Anregungen für sieben Unterrichtseinheiten. Die Themen reichen dabei von Getränken über Getreide bis hin zu Sinn- und Küchenexperimenten und sind durch den Aufbau als Baukasten individuell einsetzbar.

Lehrerinnen und Lehrer weiterführender Schulen waren am 27. November in Braunschweig und am 28. November 2013 in Osnabrück dazu eingeladen, sich im Rahmen einer dreistündigen Fortbildung, die vom aid in Kooperation mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen angeboten wurde, mit dem Unterrichtsmaterial für die Klassen 6 bis 8 vertraut zu machen.

Weiter Informationen über die Veranstaltungen erfahren Sie hier.

Nähere Informationen zu den „SchmExperten in der Lernküche“ sind zu finden unter www.aid.de/lernen/schmexperten_lernkueche.php

 

logo ml 2013 gif
 

Das dieser Veröffentlichung zugrunde liegende Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und des Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) gefördert

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie einfach auf: Newsletter abbestellen.

foot
 

Herausgegeben von:

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen
Vanessa Albrecht (Projektleitung)
Bohlweg 38
38100 Braunschweig

Telefon: 0531 / 484 3381
Fax: 0531 / 484 3040
E-Mail: vanessa.albrecht@dgevesch-ni.de

Hauptgeschäftsstelle Bonn
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn

Geschäftsführer: Dr. Helmut Oberritter

Eingetragen im Vereinsregister Bonn unter Nr. VR 008114
UStIdNr: DE 114234841

Internetredaktion:
Vanessa Albrecht, verantw. i. S. v. § 6 MDStV