Aktuelles

News

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen rund um die Themen Schulverpflegung, Ernährung und Gesundheit.

Händewaschen
Angebote zum Tag der Schulverpflegung 2022 online!

Angebote zum Tag der Schulverpflegung 2022 online!

Der Tag der Schulverpflegung 2022 wird auch in diesem mit der landesweiten Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ verknüpft. Dazu bieten wir Ihnen interessante Online-Veranstaltungen und eine Mitmachaktion für Schulen und Verpflegungsanbieter zum Thema „VERSCHWENDEN BEENDEN – Speiseresten auf der Spur“ an. Lesen Sie mehr und seien Sie dabei!

mehr lesen
DGE und „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung“ auf der ERNÄHRUNG 2022

DGE und „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung“ auf der ERNÄHRUNG 2022

Das DGE-Team präsentiert in Bremen aktuelle Fachmedien und bereichert das wissenschaftliche Programm. „Medizin fürs Leben“, unter diesem Motto treffen sich Experten*innen auf dem Kongress ERNÄHRUNG 2022 vom 23. bis 25. Juni wieder in Präsenz in Bremen. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) ist bei diesem Branchenevent mit einem Team vor Ort und steht drei Tage für den Dialog und Austausch bereit. Am Stand D.02 präsentiert die DGE zusammen mit ihrem Projekt „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung“ neueste Fachmedien für Ernährungsprofis. Im Rahmen des wissenschaftlichen Programms

mehr lesen
IN FORM-Projekte der DGE auf der didacta – Ernährungswissen für die Praxis & für Sport und Bewegung begeistern

IN FORM-Projekte der DGE auf der didacta – Ernährungswissen für die Praxis & für Sport und Bewegung begeistern

Jeder Schritt zählt … IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung präsentiert sich live auf der didacta 2022 in Köln vom 07.-11. Juni 2022 (Halle 7, Stand B10) #ichbininform. Das Team von FIT KID sowie Schule + Essen = Note 1 steht täglich mit Informationen rund um den DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kitas bzw. Schulen am Stand Rede und Antwort. Jeden Tag gibt es einen Expert*innen-Interview dazu.

mehr lesen
„Klima-Burger–Die Challenge“

„Klima-Burger–Die Challenge“

Verbraucherzentrale sucht Schulen für Rezept-Aktion.
Lecker essen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten – geht das? Klar! Am Beispiel des beliebten Burgers will die Verbraucherzentrale Niedersachsen den Beweis antreten – mit Hilfe von Schüler:innen, die nicht nur Spaß am Ausprobieren sondern auch Lust haben, sich einer kleinen Herausforderung zu stellen

mehr lesen
Niedersachsens Ernährungsstrategie in der Praxis

Niedersachsens Ernährungsstrategie in der Praxis

Mit dem IN FORM-Projekt „Schul-AG: Klimagesunde Mensa“ setzen wir die theoretischen Empfehlungen von Niedersachsens Ernährungsstrategie in die Praxis um.
Niedersachsen Ernährungsstrategie gibt Antworten auf die Frage, wie wir uns in Niedersachsen gesundheitsfördernder und nachhaltiger ernähren können? In den Handlungsfeldern Gemeinschaftsverpflegung, Ernährungsbildung, Regionalität und Saisonalität, Lebensmittelverschwendung und Lebensmittelwertschätzung werden Maßnahmen empfohlen, um unsere Ernährungsweise zukünftig zu ändern.

mehr lesen
DGE-Stellungnahme zur Einordnung der Planetary Health Diet

DGE-Stellungnahme zur Einordnung der Planetary Health Diet

Planetary Health Diet und DGE-Empfehlungen haben viele Gemeinsamkeiten – Die Herausforderung bleibt die praktische Umsetzung in der Bevölkerung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) ordnet in einer Stellungnahme die Ernährungsempfehlungen der Planetary Health Diet ein. Ziel der Publikation ist es, die international von vielen Expert*innen als globale Referenzernährung für eine nachhaltige Ernährungsweise herangezogene Planetary Health Diet hinsichtlich ihrer Ableitung, ihrer Lebensmittelmengen sowie ihrer praktischen Umsetzung zu betrachten.

mehr lesen
Nachhaltigere Verpackungen erwünscht

Nachhaltigere Verpackungen erwünscht

Jüngere Konsumenten würden für nachhaltig verpackte Lebensmittel mehr Geld zahlen und Obst und Gemüse unverpackt kaufen. Das lässt eine Studie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vermuten. Sie greifen eher zu Verpackungen aus Papier und recyceltem Plastik als zu konventionellem Plastik und Bioplastik.

mehr lesen
Jetzt als Verbraucherschule bewerben

Jetzt als Verbraucherschule bewerben

Die Auszeichnung Verbraucherschule des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) geht in eine neue Runde. Sie würdigt Schulen, die im Schuljahr 2021/22 jungen Menschen Kompetenzen für den Alltag vermitteln, so dass sie lernen Konsumentscheidungen informiert und im Bewusstsein der Folgen zu treffen.

mehr lesen
Menü der Zukunft

Menü der Zukunft

In Zukunft essen wir bewusster und besser. Das Menü der Zukunft ist eine Vision für die Ernährung in Deutschland. Sie beschreibt einen erstrebenswerten Zustand, wie wir Zuhause essen, wie Lebensmittel hergestellt werden und wie Ernährung in Städten und Gemeinden aussehen wird.

mehr lesen
Schulverpflegung international – NQZ stellt Beispiele vor

Schulverpflegung international – NQZ stellt Beispiele vor

Trotz unterschiedlicher Ausrichtungen und Ansätze zeigt sich, dass Schulverpflegung weltweit einen großen Beitrag leisten kann, die Ernährungssituation der gesamten Bevölkerung dauerhaft zu verbessern. Folglich nimmt die Bedeutung von Schulverpflegung im internationalen Raum und vor allem auch im Kontext von Nachhaltigkeit zu. Daher lohnt sich ein Blick über den Tellerrand.

mehr lesen
Nachhaltigkeit in der Ausbildung für Küche und Hauswirtschaft

Nachhaltigkeit in der Ausbildung für Küche und Hauswirtschaft

Nachdem im Jahr 2020 bereits die Verordnung über die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter und zur Hauswirtschafterin modernisiert worden ist, zieht nun auch das Handwerk nach. Zum 1. August 2022 tritt eine neue Ausbildungsverordnung für die Berufsausbildung zum Koch und zur Köchin in Kraft. In beiden Berufsausbildungen sind nun die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz fest verankert und werden in der Ausbildung eine deutliche größere Rolle spielen als bisher.

mehr lesen
Schulleitungen wünschen mehr Alltagskompetenz

Schulleitungen wünschen mehr Alltagskompetenz

Ernährungsbildung gehört dazu. Die Vermittlung von Lebenskompetenz sollte ein zentraler Bestandteil in der Schule sein. Da sind sich laut einer repräsentativen Schulleitungsstudie des Cornelsen Verlags fast alle Befragten (93%) einig. Die Schülerinnen und Schüler sollten besser auf das Erwachsensein und die Arbeitswelt vorbereitet werden. Zu den wichtigsten lebensnahen Lerninhalten zählen die 1116 befragten Schulleitungen neben den Themen „Digitale Bildung und Mündigkeit“ (92 %), und „Demokratie“ (88%) vor allem die Themen „Gesundheit und Ernährung“ (90%).

mehr lesen
„Schule auf EssKurs“ – der Weg nachhaltiger Schulverpflegung

„Schule auf EssKurs“ – der Weg nachhaltiger Schulverpflegung

Verbraucherzentrale startet neue Bewerbungsrunde. Zukunftsorientiertes Handeln ist im Schulalltag integriert und kann sich auch beim Essen und Trinken widerspiegeln. Allen niedersächsischen Schulen, die sich für Nachhaltigkeit in ihrer Schulverpflegung einsetzen wollen, bietet die Verbraucher­zentrale Niedersachsen e. V. mit dem Programm „Schule auf EssKurs“ Unterstützung an. Ziel ist die Verbesserung des bestehenden Angebotes. Wer mitmachen möchte, kann sich ab sofort bewerben.

mehr lesen
Neue Broschüre: Vollwertig essen & trinken mit den Empfehlungen den DGE

Neue Broschüre: Vollwertig essen & trinken mit den Empfehlungen den DGE

Wie sich die 10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) alltagstauglich und individuell umsetzen lassen, zeigt eine neue Broschüre der Bonner Fachgesellschaft. „Vollwertig essen & trinken mit den Empfehlungen der DGE“ serviert auf 32 Seiten häppchenweise ernährungswissenschaftliche Fakten zur Nährstoff- und Kalorienzufuhr sowie zur gesundheitlich günstigen und nachhaltigen Lebensmittelauswahl anhand des DGE-Ernährungskreises.

mehr lesen
Mit den Bundesländern gemeinsam die nachhaltigere Ernährung und Verpflegung vorantreiben

Mit den Bundesländern gemeinsam die nachhaltigere Ernährung und Verpflegung vorantreiben

DGE bietet mit ihren Sektionen, Vernetzungsstellen und Projekten bundesweit Aktivitäten an
Anlässlich des Tags zu gesunden Ernährung macht die Deutsche Gesellschaft e.V. (DGE) darauf aufmerksam, dass das aktuelle durchschnittliche Ernährungsmuster mit hohem Anteil tierischer und hoch verarbeiteter Lebensmittel sowie einem hohen Energiegehalt nicht nur mit einer Zunahme der weltweiten Häufigkeit von chronischen ernährungsmitbedingten Krankheiten einhergeht.

mehr lesen
So wird Niedersachsens Ernährung gesünder und nachhaltiger!

So wird Niedersachsens Ernährung gesünder und nachhaltiger!

Gemeinsam für ein gesünderes und nachhaltigeres Niedersachsen – das ist das Ziel der Niedersächsischen Ernährungsstrategie. Wie aus den theoretischen Empfehlungen gelebte Praxis wird, zeigt eine neue Datenbank. Die Ernährungsministerin Barbara Otte-Kinast und das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) veröffentlichen die Übersicht zum 7. März, dem Tag der gesunden Ernährung, auf www.ernaehrungsstrategie-niedersachsen.de/datenbank.

mehr lesen
Less-Waste-Breakfast

Less-Waste-Breakfast

Good Morning Earth! Frühstücken. Reden. Welt Retten

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Rheinland-Pfalz ruft mit ihrem Projekt „YouTrition“ alle Lehrer*innen und Schüler*innen auf, in der gesamten Republik ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen für weniger Verpackungsmüll bei Lebensmitteln in unseren Schulen und unserem Alltag. Machen Sie daher jetzt mit beim #lesswastebreakfast!

mehr lesen
Kindermarketing für Lebensmittel – Werbebeschränkungen gefordert

Kindermarketing für Lebensmittel – Werbebeschränkungen gefordert

In Deutschland sind etwa 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen übergewichtig. Seit Beginn der Corona-Pandemie scheinen die Gewichtzunahmen noch zugenommen zu haben. In einem gemeinsamen Positionspapier spricht sich ein breites Bündnis aus Verbraucherschützer*innen, wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Gesundheitsorganisationen nun für ein Verbot für an Kinder gerichtete Werbung für Lebensmittel mit hohem Zucker‐, Fett‐ und Salzgehalt aus.

mehr lesen
Übergewicht bei Schulkindern

Übergewicht bei Schulkindern

Mit welchen Maßnahmen lässt sich das Präventionspotential von Schulen bestmöglich ausschöpfen? Eine lateinamerikanische Studie kommt zu dem Schluss, dass Ernährungsbildung, gesunde Schulmahlzeiten und viel Bewegung eine entscheidende Rolle spielen.

mehr lesen
MEGA_kids-Studie untersucht Ernährungssituation armutsgefährdeter Haushalte mit Kindern

MEGA_kids-Studie untersucht Ernährungssituation armutsgefährdeter Haushalte mit Kindern

In welchem Ausmaß armutsgefährdete Haushalte in Deutschland materielle und soziale Beeinträchtigungen im Bereich Ernährung erfahren, ist bislang wenig bekannt. Diese Lücke soll das interdisziplinäre Forschungsvorhaben „Multidisziplinäre Erhebung der Ernährungs- und Gesundheitssituation von Personen in armutsgefährdeten Haushalten mit Kindern (MEGA_kids)“ schließen. Die Erstveröffentlichung der Forschungsergebnisse erfolgt in einem Kapitelbeitrag zum 15. Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE).

mehr lesen
High Protein – was steckt dahinter?

High Protein – was steckt dahinter?

BZfE-Unterrichtsmodul für die Klassen 8 bis 10. Wer sportlich, muskulös, schlank, fit und schön sein will, braucht angeblich viel Protein. Denn eine eiweißbetonte Ernährung fördert den Muskelaufbau, macht leistungsfähig und eine gute Figur. Das jedenfalls behauptet die Werbung, die Jugendliche mit ihren High-Protein-Produkten lockt. Stimmt das wirklich?

In dem neuen Unterrichtsmodul „High Protein-Produkte“ für die Klassen 8 bis 10 vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) gehen die Jugendlichen dieser Frage nach.

mehr lesen
Mehr Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung

Mehr Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung

Auf der Home-Seite erscheint der „Titel“, der oben eingegeben wurde automatisch. Hier muss nun ein kleiner Textauszug stehen, der dann auf der Home-Seite am Ende mit „mehr lesen“ erscheint. Wenn man etwas fett markieren will, geht muss der Text mit folgendem Befehlt eingeklammert sein fett schreiben

mehr lesen
Özdemir: DGE-Qualitätsstandards überall in Deutschland anwenden

Özdemir: DGE-Qualitätsstandards überall in Deutschland anwenden

Bundesernährungsministerium fördert Projekte der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für eine bessere Qualität in der Gemeinschaftsverpflegung.
Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, setzt sich dafür ein, die Qualität in der Gemeinschaftsverpflegung flächendeckend zu verbessern und das Kantinenessen gesünder und nachhaltiger zu gestalten. Dazu hat er heute eine Förderurkunde in Höhe von knapp 3,8 Millionen Euro an die Geschäftsführerin und den Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE), Dr. Kiran Virmani und Prof. Dr. Jakob Linseisen, übergeben.

mehr lesen
Zu wenig Zeit für das Mittagessen

Zu wenig Zeit für das Mittagessen

Eine Studie hat Pausendauer und Rahmenbedingungen für das Mittagessen an australischen Grundschulen untersucht. Die meisten Kinder haben nur 10 Minuten Zeit, ihr Mittagessen zu essen – mit Konsequenzen für ihr Ernährungsverhalten.

mehr lesen
Mehrheit der jungen Menschen isst klimabewusst

Mehrheit der jungen Menschen isst klimabewusst

Göttinger Forschungsteam untersucht Zusammenspiel von Einstellung und Ernährungsstil.
Der Klimawandel erzielt mittlerweile enorme mediale Aufmerksamkeit und betrifft vor allem die Zukunft junger Menschen. Es gibt viele Faktoren, die einen Einfluss auf das Klima haben. Einer, welchen Konsumentinnen und Konsumenten selbst steuern können, ist die eigene Ernährung. Ein Forschungsteam der Universität Göttingen hat das Klimabewusstsein im Zusammenspiel mit der eigenen Ernährungsweise junger Menschen untersucht. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Cleaner and Responsible Consumption erschienen.

mehr lesen
Neu: DGE-Qualitätsstandards in englischer Sprache

Neu: DGE-Qualitätsstandards in englischer Sprache

Die DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Kitas, Schulen, Betrieben, Kliniken sowie mit „Essen auf Rädern“ und in Senioreneinrichtungen sind ab sofort in englischer Sprache verfügbar. Als Maßnahme der Verhältnisprävention trägt die Umsetzung der DGE-Qualitätsstandards zur Schaffung fairer Ernährungsumgebungen bei und wurde jüngst durch den Food Environment Policy Index (Food-EPI) als eine aussichtsreiche Maßnahme zur Reformierung der deutschen Ernährungspolitik benannt.

mehr lesen
Neuauflage: DGE-Praxiswissen zu den Themen „Hygiene“ und „Trinken in der Schule“ veröffentlicht

Neuauflage: DGE-Praxiswissen zu den Themen „Hygiene“ und „Trinken in der Schule“ veröffentlicht

Aus der Reihe DGE-Praxiswissen stehen drei Neuauflagen von Broschüren für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung ab sofort kostenfrei zur Verfügung. Die Neuauflagen bieten sowohl Hintergrundwissen und Checklisten zur Selbstüberprüfung als auch übersichtlich dargestellte Fakten aus der ernährungswissenschaftlichen Forschung. Aktuelle Zusatzinformationen aus dem überarbeiteten DGE-Qualitätsstandard und Verweise zu weiterführenden Informationen auf der Internetseite ergänzen die Praxisinformationen.

mehr lesen
Nachhaltigkeit: „Ernährung braucht mehr Aufmerksamkeit“

Nachhaltigkeit: „Ernährung braucht mehr Aufmerksamkeit“

Britta Renner und Achim Spiller machen in dem Beitrag Nachhaltigkeit: „Ernährung braucht mehr Aufmerksamkeit“ auf DGEblog deutlich, dass es aus ihrer Sicht einen Perspektivwechsel braucht, um den Wandel im deutschen Ernährungssystem zu erreichen.
Sie erläutern welche Voraussetzungen dafür nötig sind und erklären, wie wichtig die Ernährungsumgebung im Zusammenhang mit nachhaltigerer Ernährung ist. Renner und Spiller zeigen auf, welchen Beitrag ernährungswissenschaftliche Forschung dazu leisten kann und was eine nachhaltigere Ernährung für die Landwirtschaft bedeutet.

mehr lesen
Food-EPI weist auf Reformbedarf der deutschen Ernährungspolitik hin

Food-EPI weist auf Reformbedarf der deutschen Ernährungspolitik hin

Dass die Bedingungen für eine ausgewogene Ernährung in Deutschland verbessert werden müssen, zeigt der heute veröffentlichte Food Environment Policy Index (Food-EPI). Er kommt zu dem Ergebnis, dass die deutsche Ernährungspolitik dringend einer Reform bedarf und benennt die Umsetzung der DGE-Qualitätsstandards für die Gemeinschaftsverpflegung, insbesondere die der Kita- und Schulverpflegung als aussichtsreiche Reformmaßnahmen.

mehr lesen
Bestnoten für BZfE-Bildungsmedien

Bestnoten für BZfE-Bildungsmedien

„Sehr gut“ und „Gut“ lauten die Bewertungen für die aktuellen Medien zur Ernährungs- und Verbraucherbildung des BZfE. Regelmäßig stellt das Referat Ernährungsbildung seine Bildungsmedien der Verbraucherzentrale zur Bewertung und Verlinkung im Materialkompass zur Verfügung.

mehr lesen
„Allns to sien Tiet“ – Neuer Saisonkalender für Niedersachsen

„Allns to sien Tiet“ – Neuer Saisonkalender für Niedersachsen

Für Niedersachsen gibt es ab sofort einen eigenen Saisonkalender mit den Zeiten für Ernte und Lagerware von heimischem Obst, Gemüse und Salat. Neben Klassikern wie Erdbeere, Grünkohl und Spargel sind auch kleinere „Exoten“ wie Mangold, Aronia und Quitte vertreten. Unter dem Motto „Allns to sien Tiet“ ist in Kooperation aus der Niedersächsischen Landjugend (NLJ) und dem Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) eine bunte Monatsübersicht entstanden, um Aufklärung zu leisten und beim Einkauf zu unterstützen.

mehr lesen
Kichern Erbsen? Nicht die Bohne! – Starke Eiweißhelden.

Kichern Erbsen? Nicht die Bohne! – Starke Eiweißhelden.

„Echt kuh-l!“, der bundesweite Schulwettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, startet in eine neue Runde.
Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10 aller Schulformen sind eingeladen, mitzumachen. Diesmal dreht sich alles um Hülsenfrüchte. Unter dem Motto „Kichern Erbsen? – Nicht die Bohne! – Starke Eiweißhelden“ sollen Kinder und Jugendliche die Zusammenhänge von nachhaltiger Landwirtschaft und umweltgerechter Ernährung entdecken und verstehen. Erbsen, Linsen, Bohnen, Soja, Lupinen und Co. – Hülsenfrüchte sind echte Alleskönner. Sie sind gut für Mensch, Tier, Boden und fürs Klima. Wie lassen sich Hülsenfrüchte in unsere Ernährung integrieren? Zu welchen Produkten lassen sich Erbsen und Linsen verarbeiten und wie tragen sie zum Klimaschutz bei? Darum geht’s diesmal bei „Echt kuh-l!“. Einsendeschluss ist der 14. April 2022.

mehr lesen
LandFrauen fordern bewussteren Fleischkonsum

LandFrauen fordern bewussteren Fleischkonsum

Der Deutsche LandFrauenverband spricht sich in seinem neuen Positionspapier aus gesundheitlichen und ökologischen Gründen für einen reduzierten Fleischkonsum aus. Gleichzeitig fordern sie den Ausbau der Ernährungsbildung für jedes Alter. In der Gemeinschaftsverpflegung wünscht sich der Verband weiterhin Wahlfreiheit zwischen Gerichten mit und ohne Fleisch auf Grundlage der Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

mehr lesen
Start Low Projekt startet Umfrage zur gesunden Kitaverpflegung

Start Low Projekt startet Umfrage zur gesunden Kitaverpflegung

Sie sind in der Gemeinschaftsverpflegung (GV) tätig und bieten Verpflegung für Kindertageseinrichtungen (Kitas) an? Dann freuen wir uns über Ihre Meinung. Für das Projekt Start Low sind Anbieter von Kitaverpflegung aufgerufen, an einer Umfrage zum Thema nährwertoptimierte Speisen in der Kita teilzunehmen.

mehr lesen
Das sind die Sieger*innen des Wettbewerbs „Mit Lebensmittelwertschätzung Schule machen“

Das sind die Sieger*innen des Wettbewerbs „Mit Lebensmittelwertschätzung Schule machen“

Vom Poetry-Slam über ein Kochbuch bis zum selbstentwickelten Spiel – für den Ideenwettbewerb „Mit Lebensmittelwertschätzung Schule machen“ des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) haben 54 Schüler*innen-Teams clevere, kreative Ideen entwickelt, wie unsere Nahrungsmittel mehr Wertschätzung erhalten. Am 5. Juli ehrte Landwirtschaftsministerin und Schirmherrin des Wettbewerbs Barbara Otte-Kinast die Siegerinnen und Sieger in Hannover.

mehr lesen
DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen erhält Projekt-Förderung

DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen erhält Projekt-Förderung

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. erhält für die nächsten zwei Jahre vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine Förderung über 152.000 EUR für die Konzeption und Umsetzung einer Schul-AG zum Thema „Klimagesunde Mensa“. Die Förderurkunde nahmen die für das IN FORM-Projekt Verantwortlichen und die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast am 30. Juni 2021 vom Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Hannover entgegen.

mehr lesen
DGE veröffentlicht Positionspapier zur nachhaltigeren Ernährung

DGE veröffentlicht Positionspapier zur nachhaltigeren Ernährung

In den DGE-Qualitätsstandards formuliert die DGE verlässliche Kriterien für eine gesundheitsfördernde und nachhaltige Verpflegung in Gemeinschaftseinrichtungen. Um den Menschen den Zugang zu gesünderen und nachhaltigeren Angeboten zu ermöglichen, sind sie in der Gemeinschaftsverpflegung verpflichtend umzusetzen. Durch das Einhalten der DGE-Qualitätsstandards verringert sich in der Regel nachweislich der Anteil tierischer Produkte von Speisen. Die Gäste profitieren von einem größeren Angebot pflanzenbasierter Gerichte – ein Fortschritt, der sich positiv auf die Gesundheit der Menschen und die Umwelt auswirkt. Vor allem im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung setzt sich die DGE seit Jahren für eine nachhaltigere Ernährung ein.

mehr lesen
Neue DGE-Qualitätsstandards zeigen, wie klimafreundliche Verpflegung umsetzbar ist.

Neue DGE-Qualitätsstandards zeigen, wie klimafreundliche Verpflegung umsetzbar ist.

Ernährung beeinflusst nachweislich die Gesundheit. Zugleich wirken sich das Essverhalten wie auch die Erzeugung von Lebensmitteln auf Umwelt und Klima aus. Die neu aufgelegten Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) berücksichtigen die aktuelle Datenlage und präsentieren sich so am Puls der Zeit: Beide Aspekte – Gesundheit und Ökologie – sind jetzt systematisch miteinander verknüpft und für eine gesundheitsfördernde sowie klimafreundlichere Gemeinschaftsverpflegung aufgearbeitet.

mehr lesen
Speisen mit hohem Potenzial für Gesundheit und Umwelt – Aktualisierte DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung begleiten Praktiker*innen zu nachhaltigen Lösungen

Speisen mit hohem Potenzial für Gesundheit und Umwelt – Aktualisierte DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung begleiten Praktiker*innen zu nachhaltigen Lösungen

Die Ansprüche an die Gemeinschaftsverpflegung sind gestiegen: Gefordert wird eine Qualität zu angemessenen Kosten, die der Gesundheit dient und schmeckt, soziale Teilhabe ermöglicht, aber auch den Umweltaspekt einbezieht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) fokussiert das in ihren neu überarbeiteten Qualitätsstandards. Sie wurden im Online-Symposium am 30. November 2020 einem Fachpublikum vorgestellt.

mehr lesen
Gutachten zur „Nachhaltigeren Ernährung“ veröffentlicht

Gutachten zur „Nachhaltigeren Ernährung“ veröffentlicht

(dge) Was macht eine nachhaltigere Ernährung aus und wie kann Politik dazu beitragen, dass sich Menschen nachhaltiger ernähren? Mit diesen Fragen hat sich der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) beschäftigt und ein aktuelles Gutachten „Politik für eine Nachhaltigere Ernährung: eine integrierte Ernährungspolitik entwickeln und faire Ernährungsumgebungen gestalten“ an Bundesministerin Julia Klöckner (BMEL) übergeben. Der WBAE definiert darin mit Gesundheit, Soziales, Umwelt und Tierwohl 4 zentrale Ziele einer nachhaltigeren Ernährung, die auch Bestandteil einer neu ausgerichteten und gestärkten Ernährungspolitik sein sollen, um die deutschen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

mehr lesen