29. August 2022

Podcast „Zu Tisch, bitte!“

DGE-Sektion Niedersachsen | Cover Podcast "Zu Tisch, bitte!"

© Vernetzungsstelle Seniorenernährung & DGE-Sektion Niedersachsen/Tanja Föhr

DGE-Sektion Niedersachsen | Aufnahme des Podcast "Zu Tisch bitte"

© Vernetzungsstelle Seniorenernährung & DGE-Sektion Niedersachsen/Manon Carrie

Der Ernährungs-Podcast aus Niedersachen

Informationen über Ernährung findest du viele. Doch woher weiß du was davon wirklich stimmt? Und wie ist der aktuelle wissenschaftliche Stand überhaupt?

Hier bietet dir der Podcast „Zu Tisch, bitte!“, der Ernährungspodcast aus Niedersachsen, eine Orientierung, so dass du dir deine eigene Meinung bilden kannst. Die Vernetzungsstelle Seniorenernährung und die DGE-Sektion Niedersachsen greifen dabei aktuelle Themen zur Ernährung auf, laden Expert*innen ein oder diskutieren miteinander.

Weitere Informationen und die ersten Folgen findest du auf den Webseiten der Vernetzungsstelle Seniorenernährung sowie DGE-Sektion Niedersachsen sowie bei den gängigen Audio-Streaming-Diensten.

Dir hat es gefallen? Damit du nicht so lange auf die nächsten Folgen warten musst, startet der Podcast gleich mit einer ganzen Podcast-Woche:

  • Montag, 29. August | 40 Jahre DGE in Niedersachsen – Ernährung: früher, heute, morgen (anlässlich des Jubiläums der DGE-Sektion Niedersachsen)
  • Dienstag, 30. August | Ernährungsverhalten – wieso, weshalb, warum?
  • Mittwoch, 31. August | Nudeln, Mehl, Hefe und Öl?! Ernährungsverhalten in Krisenzeiten
  • Donnerstag, 1. September | Angestupst: Gesunde Wahl als die einfache Wahl
  • Freitag, 2. September | Mensa und Betriebsgastronomie: Gemeinsam statt einsam
  • Samstag, 3. September | Essen vergessen?! Blickwinkel Demenz (anlässlich der Woche(n) der Demenz)

Hör rein!

Hintergrund:

Gefördert wird die DGE-Sektion Niedersachsen durch das Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ebenso wie die Vernetzungsstelle Seniorenernährung. Diese wurde im Rahmen von IN FORM (Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung) eingerichtet und wird zusätzlich durch das BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) gefördert.

Quelle: © Vernetzungsstelle Seniorenernährung & DGE-Sektion Niedersachsen