Schuljahr 2021 – 2022

Mit neuen Ideen ran an die Schulverpflegung – jetzt bewerben!

Ankündigung Verbraucherzentrale Niedersachsen Schule auf Esskurs 2021/22

Verbraucherzentrale lädt zur neuen Runde von „Schule auf EssKurs“

Manchmal braucht es (kleinere) Veränderungen, damit das Schulessen rund läuft. Das bewährte Programm „Schule auf EssKurs“ der Verbraucherzentrale Niedersachsen unterstützt den Weg dahin. So geht´s: Interessierte Schulen entwerfen einen Plan mit konkreten Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Mittags- und Pausenverpflegung. Neben der Qualität des Essens können auch Zeiten, Kommunikationsstrukturen, die Atmosphäre, Hygiene oder Ernährungsbildung im Fokus stehen. Unter den aktuellen Gegebenheiten ist anstelle der Warmverpflegung auch die kreative und an Nachhaltigkeitsaspekten orientierte Gestaltung von Mittagssnacks eine Option.

Für die Umsetzung haben die Schulen Zeit bis April 2022 und erfahren dabei professionelle Unterstützung vom Ernährungsteam der Verbraucherzentrale.
Verläuft der Optimierungsprozess erfolgreich, werden die Teilnehmenden am Ende des Schuljahres mit einem Stern prämiert.

Die Bewerbungsfrist für das Schuljahr 2021/22 endet am 30. Juli 2021.
Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen sind auf der Website der Verbraucherzentrale Niedersachsen verfügbar.
Aufgrund der Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist die Teilnahme am EssKurs-Prozess kostenfrei.

Bei Rückfragen gern Kontakt aufnehmen:
Kathrin Bratschke, Projektleitung „Schule auf EssKurs“
Tel. (05 11) 9 11 96-43, k.bratschke@vzniedersachsen.de