Ernährungs­bildung

REVIS – Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen

Häufig findet die Ernährungsbildung nur in Teilen Eingang in die Schule und hängt dabei von der Positionierung der Schule oder auch vom Einsatz einzelner Lehrkräfte ab. Das interdisziplinäre Forschungsprojekt REVIS hat sich diesem Bildungsbereich gewidmet und einen Orientierungsrahmen als Unterstützung entwickelt. Dieser umreißt die schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung und ist unabhängig von Fächer- und Schulstrukturen der Länder einsetzbar.

Zum Orientierungsrahmen gehört das REVIS-Curriculum Ernährungs- und Verbraucherbildung: Mit neun Bildungszielen differenziert und strukturiert das Curriculum den Bildungsbereich:

Schülerinnen und Schüler….

  1. gestalten die eigene Essbiografie reflektiert und selbstbestimmt.
  2. gestalten Ernährung gesundheitsförderlich.
  3. handeln sicher bei der Kultur und Technik der Nahrungszubereitung und Mahlzeitengestaltung.
  4. entwickeln ein persönliches Ressourcenmanagement und sind in der Lage Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.
  5. entwickeln ein positives Selbstkonzept durch Essen und Ernährung.
  6. treffen Konsumentscheidungen reflektiert und selbstbestimmt.
  7. gestalten die eigene Konsumentenrolle reflektiert in restlichen Zusammenhängen.
  8. treffen Konsumentenentscheidungen qualitätsorientiert.
  9. entwickeln einen Nachhaltigen Lebensstil.

Jedem Bildungsziel sind dabei vier unterschiedliche Kompetenzbeschreibungen mit Lehrinhalten und zahlreichen Themen zugeordnet. Das REVIS-Curriculum ist ein bundesweit gefasster Konsens und kann Ausgangspunkt für verbindliche Curricula in Schulen sein.

Ein weiteres Element ist das Haus der Bildungsziele. Das Dach bilden die genannten neun Bildungsziele und dienen dabei als Orientierung. Mithilfe von Leitfragen zur Unterrichtsplanung und exemplarischen Impulsen – als „Fenster“ dargestellt – lässt sich die Ernährungs- und Verbraucherbildung an Ihrer Schule konkretisieren.

Alle Bildungsziele, Kompetenzen und weitere ausführliche Informationen zum Forschungsprojekt REVIS finden Sie unter www.evb-online.de und in der BZfE-Broschüre „Ernährungs- und Verbraucherbildung im Unterricht“. Diese erläutert das REVIS-Konzept, nennt Themen und Unterrichtsbeispiele. Zusätzlich werden Fragen beantwortet, wie sich die Lehre mit Biologie, Erdkunde und anderen Fächern verknüpfen lässt.