Rückblick

Tage der Schulverpflegung 2017

Die bundesweiten Tage der Schulverpflegung standen 2017 unter dem Motto „Vielfalt schmecken und entdecken“. In Niedersachsen fanden die Aktionstage vom 6. bis 10. November 2017 statt und zwar bereits zum siebten Mal.

Wie auch in den Vorjahren gab es für Schulen die Möglichkeit, einen 4-Wochen-Speisenplan einzureichen und diesen auf Grundlage des DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung analysieren zu lassen. Dieses Angebot haben in diesem Jahr 35 Schulen und/oder Essensanbieter in Anspruch genommen, noch einmal deutlich mehr als im Vorjahr.

Daneben wurden in vielen Schulen die Tage der Schulverpflegung genutzt, um unterschiedliche Aktionen und Projekte durchzuführen, wofür bei der Vernetzungsstelle kostenfreie Materialien wie Kochschürzen, Buttons und Plakaten angefordert werden konnten und die das Thema Schulverpflegung und die Vielfalt beim (miteinander) Essen mal etwas stärker in den Mittelpunkt des Schulalltags rückten.  

Das sah ganz unterschiedlich aus. Hier ein paar Eindrücke aus einzelnen Schulen, die uns freundlicherweise im Nachgang Fotos und kurze Berichte zugeschickt haben:

An der OBS Lamspringe gab es zum Beispiel einen “Suppentag“. Schülerinnen und Schüler der fünften und achten Klassen kochten aus regionalem Gemüse der Saison drei verschiedene Suppen und boten diese zum Verkauf an. Es gab Kürbissuppe, Kartoffelsuppe und eine vegetarische Tomatensuppe mit Reis.

Auch an der IGS Friesland-Nord in Schortens gab es Suppe – Gemüseeintopf mit Steckrüben. Gekocht wurde hier auch von Schülerinnen und Schülern und zwar gemeinsam mit dem Küchenchef der dortigen Mensa, Mario Theiß. Er kocht öfter gemeinsam mit Teilnehmern der Hauswirtschafts-AG. Das heimische Gemüse stand dabei bislang noch nicht auf dem Plan, kam als Bestandteil der Suppe bei den Schülerinnen und Schülern trotz anfänglicher Skepsis aber gut an.

Auch an der Grundschule Süd-Hümmling wurde eine ganze Aktionswoche durchgeführt. Bereits zum dritten Mal nahm die Schule an den Tagen der Schulverpflegung teil. In diesem Jahr setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen „Ernährung“ und „Gute Tischmanieren“ auseinander. In der Küche der Grundschule kochten sie gemeinsam mit dem Essenszulieferer Norbert Moorkamp zum Thema „Herbstliches Gemüse“ das Mittagessen für die Kinder der Ganztagsschule.  Ziel dieser Aktion war es einerseits die Kinder an hauswirtschaftliche Arbeiten heranzuführen, zum anderen machten die Kinder Bekanntschaft mit vielen herbstlichen Gemüsesorten wie z.B. Steckrüben, Kürbis, Zucchini. Außerdem gab es ein Quiz zum Thema Tischmanieren, ein Schul-Buffet mit selbst hergestellten Speisen, ein gesundes Frühstück und Milchmix-Getränke, die von der Koch-AG „gezaubert“ wurden.

An der Grundschule Holdorf drehte sich einen Tag lang alles um unsere Ernährung. Es wurden viele gesunde Leckereien hergestellt und gegessen. Jede Klassenstufe näherte sich dem Thema Ernährung dabei auf unterschiedliche Art und Weise. In den ersten Klassen ging es um die Kartoffel, die zweiten Klassen fragten sich „Wie ernähre ich mich gesund?“. Die dritten Klassen beschäftigten sich mit Gerichten aus anderen Ländern, während sich die vierten Klassen den guten Tischmanieren und einem schön gedeckten Tisch widmeten.

An der Wilhelm-Raabe-Schule in Wolfenbüttel war es die Ganztagsgruppe der Lernanfänger, die einen Aktionstag durchgeführt haben. Sie haben Lebensmittelbilder aus Prospekten ausgeschnitten und an der Ernährungspyramide gelernt, ob man von den einzelnen Lebensmitteln eher mehr oder eher weniger essen sollte. Anschließend hatten die Kinder ganz viel Spaß dabei, sich selbst aus Gemüse, Obst und anderen Leckereien Spieße zusammenzustellen.

Die Otfried-Preußler-Schule in Hannover hat eine ganze Aktionswoche zum Thema Schulverpflegung durchgeführt und in dieser Zeit etwas Tolles geschafft: Ein kleiner Frühstückskiosk wurde ins Leben gerufen, eine Aktion von Kindern für Kinder. Verkauft wurden selbst geschmierte Brötchen, leckerer Milchreis und andere Kleinigkeiten. Die Kinder haben sowohl die Vorbereitungen inklusive des Einkaufs, als auch die Zubereitung selbst organisiert und umgesetzt. Alles in allem war es eine beeindruckende Aktion für Schüler und Lehrer.

Ein großes, gemeinsames Frühstück für alle Schülerinnen und Schüler fand im Rahmen der Tage der Schulverpflegung an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Georgsmarienhütte statt. Im Vorfeld musste jedes Kind eine bestimmte Zutat mitbringen. Am Freitagmorgen wurde dann in allen Klassen fleißig gewaschen, geschnitten, gerührt und gemixt. Je nach Klassenstufe und Können der Kinder wurden Obstspieße hergestellt, Gemüseplatten vorbereitet, Vollkornbrote mit Quark bestrichen und mit Kresse garniert und Mixgetränke hergestellt. Das Buffet wurde in der alten Schulküche aufgebaut und die Kinder durften sich klassenweise mehrmals bedienen. Vielen Kindern und Lehrkräften schmeckte es so gut, dass aus den veranschlagten zwei Stunden sogar drei bis vier wurden. Am Ende waren sich alle einig: So etwas sollte viel öfter gemacht werden!

So bunt und unterschiedlich waren die Aktionstage und -wochen in niedersächsischen Schulen. Wir freuen uns, dass es allen Beteiligten so viel Freude gemacht hat.

In diesem Jahr finden in Niedersachsen die Tage der Schulverpflegung vom 11. bis 15. November 2019 statt und stehen unter dem Thema „Prima Klima in der Schulmensa – wir sind dabei!“. Wir werden Sie wieder mit verschiedenen Informationen und Materialien unterstützen. Näheres zur Anmeldung und den genauen Inhalten erfahren Sie hier.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!